Zahnarzt Wittstock
Jochen Wittstock - Zahnarzt Dr. Gero Wittstock - Zahnarzt und Facharzt für Oralchirurgie
  •    Praxis   
  •    Behandler   
  •    Labor   
  •    Behandlungsspektrum   
  •    Informationen   
  •    Kontakt   
  • Implantologie
  • Oralchirurgie
  • Digitale Volumentomographie
  • Parodontologie
  • Ästhetische Zahnheilkunde
  • Endodontie
  • Prothetik
  • Prophylaxe
  • Kinderzahnheilkunde
        Behandlungsspektrum
  • Bleaching
  • Behandlung v. Angstpatienten
  • Funktionsdiagnostik & -therapie
  • Behandlungsspektrum

    Kinderzahnheilkunde: Behandlungsspektrum

    Fissurenversiegelung - für Milchzähne und bleibende Zähne

    Der Schutz der Zähne vor Karies spielt insbesondere in der Kinderzahnheilkunde eine große Rolle, ist Karies doch die Hauptursache für Zahnverlust bei Kindern. Zähne haben Furchen und Grübchen (Fissuren), hier entsteht besonders häufig Karies. Bei der Versiegelung wird ein Art Schutzlack auf die Zähne aufgetragen, Furchen und Grübchen werden effektiv verschlossen.

    Füllungen

    Vorhandene Karies kann meist schonend entfernt werden und durch moderne Füllungswerkstoffe ersetzt werden. Hier stehen zahnfarbene Komposite, Kompomere aber auch Glasionomerzemente zur Verfügung. Amalgam kommt in der Praxis Dr. Wittstock nicht zum Einsatz!

    Kronen

    Auch tief zerstörte Zähne können im Einzelfall gerettet werden! Sollte ein Füllungswerkstoff nicht genügend halt haben, kann der Zahn oftmals noch mit einer Stahlkrone versorgt werden. Die Stahlkronen finden im Seitenzahnbereich, also den "Backenzähnen" ihren Einsatz. Damit kann eine für Ihr Kind belastendere Extraktion umgangen werden und der Zahn kann weiter seine Aufgabe erfüllen, für die Kieferentwicklung ein wichtiger Reiz!

    Behandlung von Frontzahntrauma

    Besonders kleine Kinder und aktive Jugendliche stürzen häufig, dabei kann es zur Verletzung der Frontzähne und der Lippen kommen. Ein sogenanntes Frontzahntrauma! Dabei kann der Zahn abgebrochen sein, komplett aus dem Zahnfach (Alveole) verloren gegangen sein (Avulsion) oder aber in den Kieferknochen gedrückt sein (Intrusion). Zusätzlich ist häufig das Weichgewebe, Lippen oder Schleimhäute verletzt (Riss -, Platzwunden).

    In der Praxis Dr. Wittstock sind wir für solche Notfälle gerüstet. Als Oralchirurg ist Dr. Wittstock mit derartigen Traumata vertraut, in der Zahnarztausbildung ist die Behandlung von Frontzahntraumata ein Schwerpunkt. Derartige Verletzungen können häufig gut behandelt werden. Selbst komplett aus dem Zahnfach verlorengegangene Zähne können oft wieder replantiert werden und wachsen bei der richtigen Behandlung wieder wie vorher ein.


    weitere Behandlungen:

    -Milchzahnendodontie
    -Platzhalter
    -Kinderprothesen
    -Kinderprophylaxe








    Lade Daten...